LED-Display doppelseitig

Die Tankstelle Thrainer im deutsch-österreichischen Grenzort Niederndorf ist mehr als nur eine reine Tankstelle. Neben allen Services zu tanken, waschen und Brennstoffen werden Kunden im Roasthaus mit Südtiroler Köstlichkeiten versorgt. Zusätzlich wurde das Areal nun sogar um ein Gebäude mit Geschäftslokalen und Arztpraxis erweitert.

Die Zufahrtsstraße prägt nun ein 4,8 x 2,8 Meter großes doppelseitiges LED-Display. Die Stahlunterkonstruktion wurde so konstruiert, dass die beiden Bildflächen im Winkel von 11° zueinander stehen und damit eine optimale Sicht für beide Fahrtrichtungen gegeben ist. Die Auflösung je Seite beträgt 576 x 336 Pixel.

Mit dem doppelseitigen LED-Display wurde für lokalen Betriebe eine perfekte Möglichkeit zur Bewerbung ihrer Produkte und Leistungen geschaffen.

Apotheke Nord°

Teil der Modernisierung der Apotheke Nord° war auch ein hochaufgelöstes Indoor LED-Display im Schaufenster mit einem Pixelabstand von nur 2,6 Millimetern. 

Auf einer Länge von 2,5 Metern bietet es die ideale Möglichkeit um Angebote und Neuigkeiten den Kunden zu präsentieren und unterstreicht den modernen Auftritt der Apotheke. Die Auflösung von 960 x 384 Pixel ist ideal um alle Inhalte effektvoll und detailgetreu zu präsentieren.

Spedition Dettendorfer

Für die Spedition Dettendorfer installierten wir ein LED-Display in der Größe von ca. 3,8 x 4,8 Meter. Gut sichtbar neben einer viel befahrenen Straße kann die Spedition effektiv ihre Dienstleistungen bewerben und offene Stellen ausschreiben. Damit die vorbei fahrenden Autofahrer nicht geblendet werden, passt ein Sensor die Helligkeit des Displays immer automatisch dem Umgebungslicht an.

LED-Cover Light+Building

Der Einsatz von LED-Displays ist vielfältig. Das ist bekannt und wissen wir nur zu gut. Aber anstatt weiter an den technischen Parametern zu schrauben, haben wir dieses Mal eine andere Möglichkeit ausprobiert, um den Einsatzbereich zu erweitern und für ein Aha-Erlebnis zu sorgen.

Dafür kombinierten wir drei unterschiedliche Materialien.
Das black&white Glas eignet sich besonders für die Verwendung auf dunklem Hintergrund oder wenn die Tageswirkung eher schlicht und unauffällig ausfallen soll.
Besonders effektvoll wirkt das Spiegelglas, weil man hier am wenigsten einen Lichteffekt dahinter vermutet und ein plötzlich erscheinder Text oder ein Bild umso überraschender wirkt.
Das opale Glas wurde großflächig bereits erfolgreich im Servicezentrum der Wien Energie als Wiedergabefläche für ein Wärmebild eingesetzt. Scharfkantige Bilder können natürlich nicht gezeigt werden, aber als Wiedergabemedium für diesen Einsatzbereich ist es perfekt.

Rottner Holding GmbH

 Für die Rottner Holding GmbH, dem Spezialisten für Tresor- und Bankanlagen, installierten wir an der Fassade des Firmengebäudes ein ca. 14 m2 großes LED-Display. Die Auflösung beträgt 480 x 288 Pixel. Wegen der von Natur aus gegebenen großen Betrachtungsdistanz ist ein Pixelabstand von 10 mm absolut ausreichend um Bilder und Werbebotschaften in guter Qualität darzustellen.

GEWA

Gleich neben der Autobahn Ab- bzw. Auffahrt befinden sich die Produktionshallen des Metallverarbeiters GEWA Blechtechnik. Da war es natürlich auch naheliegend, dass sich unser Kunde das Gehäuse für das doppelseitige LED-Display selbst herstellt.

Das Display selbst hat eine Anzeigefläche von 1.280 x 1.600 mm und bei einem Abstand der LEDs von 8 mm eine Auflösung von 160 x 200 px. Um auch bei direkter Sonneneinstrahlung lesbar zu bleiben, erreicht es eine Helligkeit von 7.000 cd/m2. Aber das natürlich nur in Extremfällen, denn selbstverständlich dürfen Autofahrer nicht geblendet werden. Dafür sorgt der integrierte Helligkeitssensor.

Über die zentral verwaltete Software können die Inhalte wie zB Stellenausschreibungen ganz einfach innerhalb kürzester Zeit aktualisiert werden.

Betten Reiter

Das Leondinger Familienunternehmen „Betten Reiter“ eröffnete im September sein modernstes und umweltfreundlichstes Heimtextiliengeschäft in Wr. Neustadt direkt beim Fischapark.

Passend zu den auf 1.600 m2 gebotenen Innovationen begrüßen zwei jeweils 22 m2 große LED-Displays die Kunden und informieren über aktuelle Angebote. Jedes Display ist ca. 5,8 x 3,8 Meter groß und dank modernster LED-Technologie bleiben die Inhalte auch bei direkter Sonneneinstrahlung perfekt lesbar.

Die Inhalte selbst können dank der mitgeliferten Software kinderleicht mit nur wenigen Klicks geändert werden und heben sich deutlich von umliegenden fixen Beschilderung ab.

Wien Energie

Das Servicezentrum der Wien Energie wurde 2012 neu gestaltet und nun um weitere Highlights ergänzt.

Passend zur angebotenen Energieberatung wurde ein mit opalem Sichtschutz verkleidetes LED-Display installiert. Das besondere daran ist, dass Live-Bilder über eine Wärmebildkamera gezeigt werden und sich die Besucher selbst auf eine ganz ungewohnte Art und Weise betrachten können. Damit wird dem Motto "Energie erlebbar machen" ganz klar Rechnung getragen.

Aber bereits wenn man das Servicezentrum betritt stechen zwei besondere LED-Displays ins Auge. Sie bestehen nur aus feinen LED-Linien und sind deshalb zu einem hohen Grad transparent. Der Einsatzbereich ist trotzdem genauso groß wie bei einem vollflächigen Display, es bleibt nach wie vor die Durchsicht nach außen bestehen und wirkt deshalb luftig leicht.

Gaislachkogel Sölden

007 auf geheimer Mission in den Ötztaler Alpen! Das Gourmet-Bergrestaurant ice Q am Gipfel des Gaislachkogels spielt eine zentrale Rolle in Spectre, dem 24. James Bond Abenteuer mit Daniel Craig und Christoph Waltz.

Deshalb verwundert es auch nicht, dass auf dem neu installierten LED-Display in der Talstation der Seilbahn, die hinauf zum Restaurant führt, unter anderem auch die dazugehörigen Szenen aus dem Film gezeigt werden. Und auf einer Anzeigefläche von
4,5 x 2,5 m und einem Pixelabstand von nur 3,91 mm wirken die Filmausschnitte auch entsprechend gut. Ausserdem ist das von vorne revisierbare Display nur schlanke
80 mm tief und wirkt dadurch sogar auch noch richtig elegant.

Partner Link:
Falkner & Riml

Freeride Ischgl

Die neue Aprés Ski Lounge Freeride gehört zum ****s Hotel Fliana und ist der "In"-Treff in Ischgl für alle, die gerne feiern.

Über dem Eingang wurde das bestehende Plakat durch ein modernes LED-Display ersetzt. Der geringe Pixelabstand von nur 5 Millimetern garantiert scharfe Bilder schon aus wenigen Metern Entfernung. Die Anzeigefläche beträgt exakt 4.800 x 960 Millimeter.

Natürlich kann über die leicht zu bedienende Software jede beliebige Veranstaltung beworben werden, das besondere Highlight sind aber die Live-Übertragungen direkt aus dem Lokal. Damit werden sogar noch mehr Partybegeisterte angelockt werden. 

Partner Link:
Huber Web Media

LED-Display Breitenwang

Der örtliche Tourismusverband entschloss sich die klassische Informationstafel an der Hauptverbindungsstraße zwischen Reutte und Breitenwang in Tirol zu modernisieren. Durch die Umstellung auf ein LED-Display kann nun wesentlich unkomplizierter und flexibler die aktuelle Information geändert werden. Die Gemeinde Reutte übernimmt den Betrieb und bewirbt damit hauptsächlich Gemeindeveranstaltungen und lokale Betriebe.

Das Display selbst ist knapp 3 x 2 Meter groß und verfügt über eine aktive Anzeigefläche von 5,5 m2. Mit einem Pixelabstand von 8 mm  wird eine Auflösung von 360 x 240 px erreicht. Genug um auch Bilder ansprechend darzustellen.

Partner Link:
Huber Web Media

ETA Heiztechnik

ETA Heiztechnik erweiterte ihren Firmensitz in Hofkirchen um weitere Büro- und Schulungsräume.
Das neue Eingangsportal ziert nun seit Ende 2016 ein um die Ecke gebautes LED-Display über das Besucher, Schulungsteilnehmener und Kunden je nach Anlass begrüßt und Produkte präsentiert werden.

Das gesamte Display erstreckt sich über
10 Meter, bzw. 3 Stockwerke. Die Frontseite ist etwas über 30 Zentimer schmäler als die zweite Seite mit ihren 128 Zentimetern. Mit dem Pixelabstand von 8 Millimetern können Bilder und Videos mit einer Auflösung von
280 x 1.280 px wiedergegeben werden.

Almrausch / Intersport

Beide LED-Displays sind doppelseitig und werden als reine Laufschriften, also z.B. für Ankündigungen und Aktionen verwendet. Sie sind jeweils knapp über einen Meter lang und haben eine Auflösung von 128 x 16 Pixel. 

Die Zuspielung der Inhalte erfolgt asnchron, d.h. eine Verbindung zwischen Display und PC wird nur zum Überspielen der neuen Inhalte benötigt und kann anschließend wieder getrennt werden.

LED-Bande Kapfenberg

Nach dem WBC Wels und den Swans Gmunden besitzt nun mit den Kapfenberg Bulls ein dritter Verein der Basketball Bundesliga ein LED-Bandensystem von Multivision.

Auf insgesamt 45 Metern Länge haben Sponsoren und Partner die Möglichkeit sich durch Aufmerksamkeit erregende Animationen und Effekte dem Publikum zu präsentieren.

Die Bilder zeigen das EM-Qualifikationsspiel Österreich gegen Dänemark, wofür das komplette System extra an das Multiversum Schwechat verliehen wurde.

Tarrenz

Der LED-Werbeträger befindet sich an der Ortsausfahrt der Gemeinde Tarrenz in Tirol. Zum Einsatz kommt ein Display mit 10 mm Pixelabstand und einer Auflösung von 384 x 192 Pixeln.
Die Rückseite wurde mit einer Gittex-Bespannung versehen, weshalb der LED-Screen für eine Wartung von vorne ausgeführt wurde. Die Bespannung selbst wird mit zwei Ledcom Single Lines beleuchtet.

Die stark frequentierte Straße wird von 1.900 Fahrzeugen pro Stunde befahren und das
7,4 m2 große LED-Display bietet damit eine optimale Werbeplattform für lokale Unternehmen.

SC Austria Lustenau

Der SC Austria Lustenau ist nun rechtzeitig zur Rückrunde der zweithöchsten Spielklasse der österr. Fußball Liga Besitzer einer eigenen großformatigen Video Wall. Das neue LED-Display ersetzt das bisher angemietete System.

Optimal sichtbar für alle Besucher im Fanblock und der längsseitigen Haupttribüne bietet die 24 m2 große Fläche alle Möglichkeiten zur visuellen Kommunikation am neuesten Stand der Technik.
Auf der Fläche von ca. 6 x 4 Metern finden auch Partner und Sponsoren genügen Platz um sich dem Publikum zu präsentieren.

Steinbergbahn Leogang

Am Zugang zur Leoganger Steinbergbahn werden seit Dezember 2014 die Besucher über ein LED-Display mit allen aktuellen Informationen über Pisten- und Wetterverhältnisse versorgt. Regionale Hotelbetriebe finden hier ebenso eine Möglichkeit sich zu präsentieren und Veranstalter werben effektvoll für ihre Events.

Für einen optimalen Betrachtungswinkel wurde das LED-Display leicht schräg befestigt. Mit knapp über 3 m Länge und ca. 1,5 m Höhe steht genügend Fläche zur Verfügung, damit die Informationen auch aus einiger Entfernung sehr gut erkennbar sind. Der geringe Pixelabstand von 6 mm ermöglicht wiederum eine optimale Wahrnehmung aus nur wenigen Metern Abstand.

LED-Display Ötztal

Am Eingang zum Ötztal westlich von Innsbruck wurde am Infopoint des Tourismusverbands der in die Jahre gekommene bestehende Screen durch ein neues LED-Display ersetzt. Die rückseitige Plane wurde mit einer bedruckten Gittex-Bespannung getauscht.

Wegen der relativ großen Distanz der Autofahrer zum Display konnte auch ein etwas größerer Pixelabstand von 10 mm gewählt werden. Es hat somit bei einer Größe von 3,84 x 1,92 m eine Auflösung von 384 x 192 px. Ein integrierter Helligkeitssensor sorgt außerdem dafür, dass es zu jeder Tageszeit optimal lesbar bleibt ohne zu blenden.

Vorrangig wird es ganzjährig als Werbedisplay für Veranstaltungen verwendet. Speziell in der kalten Jahreszeit dient es aber auch dafür, aktuelle Straßenverhältnisse, Lawinenwarnungen oder andere wichtige Informationen top aktuell zu veröffentlichen.

Betten Reiter

Im Schaufenster oberhalb des Eingangs installierten wir ein LED-Display, welches für Werbung und Ankündigungen verwendet wird. Mit einer Auflösung von 416 x 256 Pixel und einer Größe von ca. 3 x 2 Metern können Bilder, Videos und Animationen detailgetreu dargestellt werden.

Für ein möglichst unkompliziertes Service lässt sich das gesamte Display inklusive Montagerahmen über ein Schienensystem nach hinten fahren.

voestalpine Stahlwelt

Am Gelände der voestalpine verbauten wir insgesamt drei LED-Displays. Sie werden genutzt um Informationen und Werbung an wichtigen Punkten zu präsentieren. Alle drei wurden outdoortauglich in SMD Technik und einem Pixelabstand von 8 mm ausgeführt.

Zwei LED-Displays in der Größe von 2.048 x 1.280 mm befinden sich direkt an einer stark frequentierten Kreuzung. Da sie Rückseite an Rückseite oben auf einem Mast montiert wurden sind sie auch von Weitem hin aus beiden Richtungen sichtbar.
Ein weiteres Info-Display mit einer Größe von 768 x 1.280 mm befindet sich an einer Zufahrtsstraße und wurde hochformatig in einen Wegweiser integriert.

DiTech

Anfang Oktober 2013 wurde der neue DiTech Flagship Store im SCS Multiplex feierlich eröffnet.
Um die Blicke noch stärker auf sich zu ziehen entwickelten wir für die Säule, die den breiten Eingangsbereich teilt, ein dem Radius angepasstes LED-Display.

Es umschließt 3/4 der Säule und hat einen Durchmesser von 1,5 Metern. Die Auflösung liegt bei 800 x 288 Pixel. Aufgrund des Pixelabstandes von nur vier Millimetern können Bilder, Animationen und Videos auch aus kürzester Distanz in hoher Qualität wahrgenommen werden. Black Face LEDs ermöglichen zusätzlich noch kontrastreichere Bilder.
Eine spezielle Unterkonstruktion ermöglicht es, das Display zu Servicearbeiten in der Mitte zu zwei gleichen Teilen aufzuschwenken.

Mit einer derartig auffälligen Display-Lösung können verschiedenste Aktionen und Ankündigungen unübersehbar kommuniziert werden. Außerdem dient sie als Imageträger und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert.

Partner Links:
DiTech GmbH
branddesigners

Red Bull München

Nach dem EC Red Bull Salzburg entwickelten wir nun auch für den EHC Red Bull München eine in den Videowürfel integrierte Display-Lösung.

Vier hochformatige LED-Displays dienen als Spielstandanzeige und verbinden die einzelnen Projektionsflächen miteinander. Jedes ist 976 x 1.708 mm groß und hat einen Pixelabstand von 7,62 mm. Die Auflösung beträgt somit 128 x 224 Pixel pro Anzeige.

Verwendet wurden SMD LEDs, in denen die Farbmischung direkt in jeder LED passiert. Dadurch wird eine höhere Bildqualität errreicht als wie mit DIP-Technologie.

Während in Salzburg besonders leichte Displays verwendet werden mussten, durfte hier die maximale Tiefe von 90 Millimetern nicht überschritten werden.

Partner Link:
Vogrin Datenprojektion

KIKA

Das LED-Display befindet sich an der Zufahrt zum KIKA in Eugendorf, Salzburg und wird als Werbe- und Informations-Display verwendet.

Das 5,5 m2 große Display ist komplett outdoortauglich und so auch für den Einsatz bei Tageslicht geeignet. Bei einem Pixelabstand von 10mm beträgt die Auflösung 288 x 192 Pixel. Bei der Technologie verwendeten wir SMD Technik auf dem neuesten Stand.

Therme Bad Schallerbach

Direkt neben dem Haupteingang der Eurotherme Bad Schallerbach befindet der VIP-Eingang.
Über diesem Eingang haben wir Ende 2012 ein LED-Display installiert.
Dieses Display ist außentauglich in DIP-Technologie ausgeführt und besteht aus vier quadratischen Einheiten.
Mit der Größe von 3840 x 960 mm und dem kleinen Pixelabstand von 10 Millimetern hat man bereits ab einem Abstand von zehn Metern ein optimales Bild, und das auch bei Tageslicht!

Bereits im Oktober 2011 wurde die neu errichtete "Tropicana – die Cabrio Therme" eröffnet, für die wir die komplette Ambiente-Beleuchtung entwickelt und in Kooperation mit dem E-Werk Wels in Betrieb genommen haben.

Das neue LED-Display beim VIP-Zugangsbereich wird unter anderem auch dafür genutzt, um für dieses neue und alle weiteren Angebote zu werben.

LED-Banden

Sportkompetenz

Zum Start der heurigen Basketballsaison laufen beim WBC Wels und den Gmunden Swans Sponsorenlogos und Videos auf neuen Displaylösungen von Multivision.

In den Basketballhallen des WBC Wels und der Gmunden Swans setzte Multivision jeweils eine videotaugliche Werbebande mit einer Länge von 42 x 1 Metern um. Die Bandenelemente (je 1 x 1 m) können zu einer Großbildleinwand zusammengeschalten werden, aber auch in separaten Einheiten von 9 Elementen bespielt werden. Zudem ist das gesamte System leicht zerlegbar, wodurch die einzelnen Elemente für Veranstaltungen o.ä. einfach in gewünschten Formaten (z.B. 4:3, 16:9) zusammengesetzt werden können.

Ischgl

Der Unterschied macht’s

Wer schon mal im Tiroler Wintersport-Mekka Ischgl auf Urlaub war, ist wahrscheinlich mit der Silvrettabahn gefahren und hat hierbei die Informationen auf dem LED-Display an der Fassade der Talstation genutzt. Die Betreiber der Bergbahnen entschlossen sich aufgrund immer wieder auftretender technischer Probleme und nicht zufriedenstellendem Support seitens des Herstellers zu einer Umstellung.

Anfang Oktober haben wir eine neue Displaylösung installiert. Dieses entspricht den derzeit modernsten Standards für Outdoor-Displays. Anstelle der DIP-Technik (pro Grundfarbe eine eigene LED) verwendeten wir SMD-Technologie, bei der die Farbmischung bereits in jeder einzelnen LED passiert. Der Pixelabstand von acht Millimetern garantiert gestochen scharfe Bilder. Bei einer physikalischen Auflösung von 384 x 288 px ergibt sich so eine videotaugliche Bildfläche von 3072 x 2304 mm, was sich perfekt für die Verwendung als Werbe- und Informationsdisplay eignet.
Eine Anforderung an das LED-Display war zudem, dass dieses genau in die bereits vorhandene Ausnehmung in der Fassade passen musste.

Für den Betreiber, die Silvrettaseilbahn AG, bedeutet der Umbau einen beachtlichen Qualitätssprung bei verhältnismäßig geringem Kostenaufwand.

Partner Link:
Silvrettaseilbahn AG Tirol

Aprés Ski Bar Sölden

Angebote und Events
Das LED-Display an der Außenwand von Marco's Treff, der Szene-Aprés-Ski-Bar in Sölden, wurde als Indoor-Display ausgeführt. Um es vor der Witterung zu schützen wurde es in die Wand integriert und mit einem vorgesetzten Glas von außen abgeschirmt.

Die Indoor-Varianten wurde deshalb gewählt, da der Betrachtungsabstand relativ gering ist und so ein ebenfalls geringer Pixelabstand von nur 4 Millimetern benötigt wurde. Die gesamte Fläche beträgt ca. 1,5 x 1 m bei einer Auflösung von 384 x 256 Pixel.

Das LED-Display wird vom Besitzer der In-Bar benutzt um aktuelle Angebote und Events anzukündigen.

Partner Link:
Falkner & Riml GmbH

Red Bull Eisarena

The Cracks are scoring

In der Red Bull Eisarena in Salzburg dient ein abgehängtes, vierseitiges Display als neues Kommunikationsmedium.

Jedes der vier Displays hat eine Bildfläche von 2.440 x 366 Millimetern. Durch den Pixelabstand von 7,62 Millimetern wird eine perfekte Bildqualität gesichert, auch für die Zuseher in den ersten Reihen. Ein geringes Gewicht der gesamten Konstruktion war für die Umsetzung entscheidend. Durch die Herstellung eines speziellen Displaygehäuses in Leichtbauweise konnte sogar das vorgegebene Maximalgewicht von 25 Kilogramm pro Display um 3 kg unterboten werden.

Partner Link:
Vogrin Datenprojektion

voestalpine V-Display

V-Display

Für die voestalpine designte und entwickelte Multivision ein Display in V-Form.

Mit einer Höhe von 3 Metern und einer Breite von 3,5 Metern hat der auf einer Bodenplatte frei stehende, überdimensionale Stahlbuchstabe ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Das V-förmige Display kam im Rahmen der voestalpine Klangwolke 2012 in Linz erstmals zum Einsatz, künftig wird das Spezialdisplay für Events genutzt. In der Zwischenzeit wurde es bereits bei einer weiteren Klangwolke, einer Mitarbeiter-Gala und dem Formel 1 Gran Prix und dem DTM Rennen in Spielberg verwendet.

Die Herausforderung bei der Umsetzung war insbesondere die Konfiguration der Software, da nur ein Teil des rechteckigen Bildes auf dem Display gezeigt werden kann.

MZH Krieglach

Indoor LED-Dispay

In der Mehrzweckhalle Krieglach installierten wir ein LED-Display, welches speziell für den Einsatz im Innenbereich geeignet ist.

Durch den geringen Pixelabstand von 6 Millimetern und einer Größe von ca. 2,3 x 1,7 Metern können Bilder und Videos in hoher Qualität wiedergegeben werden. Da indoortaugliche LED-Displays eine hohe Helligkeit aufweisen, sind die Inhalte auch bei voller Hallenbeleuchtung einwandfrei erkennbar.

LED-Balls Baku

5m / 360°

Multivision entwickelte und produzierte in Kooperation mit Blachere Illumination die weltweit ersten voll outdoorfähigen kugelförmigen LED-Screens der Welt! Mit einem Durchmesser von fünf Metern bzw. einem Umfang von über 15 Metern gehören sie mitunter auch zu den weltweit größten. Direkt vor der Crystal Hall und inmitten des meistbefahrenen Kreisverkehres der Stadt, sorgen sie für ein absolutes Highlight in der 2-Millionen-Einwohner Metropole Baku.

Jede Kugel setzt sich aus 12 Segmenten zusammen, die an einer zylinderförmigen Grundkonstruktion verschraubt sind. Auf diesen Segmenten verlaufen mehrere Aluminium Bahnen an denen die knapp fünf Meter langen LED-Platinen fixiert wurden. Insgesamt wurden mehr als 30.600 Pixel verwendet.

Die Kugeln wurden so designed, dass sie im mittleren Bereich eine doppelt so hohe Auflösung haben wie an den nicht so gut einsehbaren Bereichen oben und unten. Die Programmierung und Konfiguration der Software für die verschiedenen Auflösungen entlang der Kugeln stellte eine der größten Herausforderungen dar.

Je ein Verteiler an den Innenseiten der Segmente steuert die LEDs an. Ein Hauptverteiler mit eingebautem PC versorgt sie mit den Video- und Mediendaten.

Über Satellit konnte das Finale des Eurovision Song Contests auf den LED-Balls live übertragen werden und brachte so das Song Contest Feeling direkt in die Stadt.

Partner Link:
Blachere Illumination

Intersport Strasser

Indoordisplay

 

Partner Link:
Elektro Sporer

Elektro Sporer

Das komplett outdoor-taugliche Display mit einer Auflösung von 160 x 32 Pixeln dient dem Komplettanbieter für Elektrische und Elektronische Geräte und Anlagen aller Art vor allem für die Werbung seiner Produkte sowie diverser Ankündigungen.

Der Pixelabstand von 16 mm für das unter dem Dach befestigte Display ist für Zweck und Betrachtungsabstand der wiedergegebenen Inhalte optimal.

Partner Link:
Elektro Sporer

Delfin Wellness

Sonderlösung mit perfekter Integration
Das um die Ecke laufende, knapp 15 m lange LED-Display ist ein absoluter Blickfang an der Fassade des Gebäudes von Deflin Wellness in Leonding (Linz). Eine optisch sehr ansprechende Lösung wurde aufgrund der Integration des Displays ohne Vorsprung direkt in die Fassade erreicht.
Es handelt sich um ein vollfarbiges, videofähiges Display mit einer Länge von 14,8 m und einer Höhe von knapp 30 cm. Bei einem LED-Abstand von 16mm wird somit eine Auflösung von 928 x 16 Pixel erreicht. Dieser Abstand zwischen den LEDs wird je nach Betrachtungsentfernung zum Display individuell gewählt. In diesem Projekt wird mit 16 mm eine sehr gute Lesbarkeit für Passanten und an der Kreuzung wartende Autos gewährleistet, ohne die Kosten durch einen geringeren Pixelabstand und folglich deutlich mehr LEDs unnötig nach oben zu treiben.
Die verwendeten 3-in-1 SMD-LEDs liefern ein homogenes Bild und bieten 16,7 Mio. darstellbare Farben. Auch bei direktem Sonnenlicht bleibt die Lesbarkeit des Displays erhalten. Ein automatischer Dimmer sorgt für die optimale Anpassung der Helligkeit je nach Tageszeit. Die Ansteuerung erfolgt synchron über die Videokarte des angeschlossenen PCs.

Natürlich können die Module nicht mehr von der Rückseite gewartet werden, weshalb für das Gehäuse eine Sonderlösung entwickelt wurde, mit der die Revision von vorne vorgenommen werden kann.

Partner Link:
Delfin Wellness
Architektur-Werkstatt

Giwog

Maximale Auflösung bei geringen Kosten
Für Informationen zum Linzer Stadtteil Leonding steht am Giwog-Turm ein 4 x 4 m großes LED-Display zur Verfügung. Es wurde mit DIP RGB-LEDs bestückt und bietet eine virtuelle Auflösung 384 x 384 Pixel. Das bedeutet, dass zur realen, physischen Auflösung elektronisch „Zwischenpixel“ angesteuert werden und diese zusätzlichen virtuellen Pixel die Auflösung vervierfachen. Die Darstellung wird somit verfeinert. Kanten und Details wirken deutlich schärfer als bei einer reinen realen Auflösung von 192 x 192 Pixel.

Da sich dieses LED-Display in einer Höhe von etwa 10 m befindet, bietet dieses System eine optimale Darstellung für den minimal möglichen Betrachtungsabstand von 15 m bei einer deutlichen Kostenersparnis im Vergleich zu einem Display mit 384 x 384 realer Auflösung.

Flughafen Linz

Am Gelände des Blue Danube Airports in Linz wurde an verschiedenen Positionen Indoor- und Outdoor-Displays montiert, um Piloten und Personal mit wichtigen, aktuellen Meldungen wie etwa Schlechtwetter zu informieren. Die Steuerung erfolgt über die zentrale Hautechnikanlage.

Partner Links:
Flughafen Linz

Flughafen Gran Canaria

Die in einem Flughafenshop auf Flughafen in Gran Canaria verbaute Laufschrift wird über DVI angesteuert und hat eine Gesamtlänge von ca. 39 m. Um eine flüssige Wiedergabe der Inhalte zu gewährleisten, wurde eine spezielle Ticker-Software verwendet.

Partner Links:
Lang+Lang

Kosmostheatre

Information am Entrée
Am Eingang des Kosmos Theaters in Wien wurden nachträglich zwei LED-Anzeigetafeln als optimales Ankündigungssystem unter dem Vordach installiert. Die beiden LED-Displays wurden, da sich der Haupteingang des Theaters in einer eher schmalen Straße befindet und somit der Bereich um das Display frontal zu betrachten ebenso gering ist, leicht schräg installiert. Mit dieser Anordnung haben Fußgänger und Autofahrer von beiden Seiten gute Sicht auf die Anzeigen.

Wissensturm Linz

Der 63 m hohe Wissensturm, seit Ende 2007 ein neues Wahrzeichen der Stadt Linz, beherbergt unter anderem die Stadtbibliothek und ein Weiterbildungszentrum. Die elliptische Turmform wird durch die blaue Glasfassade und die vier dahinter liegenden Panoramalifte unterstrichen. Diese Viererliftgruppe wurde von Multivision mit nach außen sichtbaren Grafikdisplays jeweils oben auf den Liftkabinen bestückt.

Kunst am Lift
Im Rahmen eines Kunstprojekts von Robert Schuster werden auf diesen Displays Daten der Bibliothek angezeigt. So ist es möglich, auf jedem der vier Lifte unterschiedliche Buchtitel, Autoren oder Buchnummern entliehener Bücher anzuzeigen.
Außerhalb der Geschäftszeiten stehen alle vier Lifte und somit auch ihre Displays nebeneinander. In diesem Fall ist es über die Steuerung von Multivision auch möglich, alle vier als ein einziges großes Anzeigeelement zu verwenden und zu bespielen.

Anzeige in Echtzeit
Die Module werden einzeln über eine synchrone Leitung von einem PC im obersten Stockwerk des Gebäudes angesteuert. Das bedeutet, dass die Inhalte bzw. das Videosignal in Echtzeit vom PC an das adressierte Display gesendet wird. Diese Verbindung wird daher (im Vergleich zur asynchronen Steuerung) immer benötigt und darf nicht unterbrochen werden. Aufgrund der benötigten Länge der Kabel wurden Glasfaserkabel verwendet, um eine störungsfreie Übertragung garantieren zu können. Auch eine Fernwartung und -bespielung ist durch die Internetanbindung des PCs möglich. Als Schnittstelle zwischen dem Bibliotheksrechner und dem Hauptrechner wurde eine eigene Software adaptiert, die alle relevanten Daten transferiert.

Jedes der Displays verfügt über eine Auflösung von 160 x 80 Pixel mit einem Pixelabstand von 11,43 mm und wird einfarbig in Rot bespielt. Die Helligkeit der verwendeten LEDs gewährleistet volle Lesbarkeit der Inhalte auch bei direkter Sonneneinstrahlung.

Partner Links:
Wissensturm
Robert Schuster

 

 

Q19

Historisches Gebäude trifft moderne Architektur
Rund 100 Jahre lang existierte auf dem Kreilplatz - Ecke Grinzinger Straße die Papierfabrik SAMUM. Es war einer der ersten Stahlbetonbauten von Wien und stellt somit ein schützenswertes Industriedenkmal dar. Mit der Übernahme der PamPam-Kette 2001 gelangte das Gebäude ins Eigentum von INTERSPAR, Österreichs größtem Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping-Centern. Rasch reiften die Pläne, an dieser Stelle etwas Neues, noch nie Dagewesenes zu realisieren.

Sonderformat Kreativdisplay
Das Q19 dient als Beispiel, dass Displays nicht ausschließlich in die Fassade integriert werden müssen. Ein wesentlicher Punkt bei diesem Projekt war, dass die Sicht von innen nach außen nicht, oder nur gering eingeschränkt ist. Die Medienfassade wurde daher von Multivision derart geplant, dass die Lichttechnik in den horizontalen Sonnenschutzlamellen integriert ist. Durch den automatisch großen Betrachtungsabstand der Besucher vom Vorplatz aus können die Inhalte trotz relativ großem vertikalen Pixelabstand einwandfrei dargestellt werden.

Die Montage, Verkabelung bis hin zur Inbetriebnahme und Programmierung der Medienfassade erfolgte komplett durch Multivision.

Die mediale Bespielung des Q19 wird im Betrieb zentral von der Haustechnik mithilfe einer einfach zu bedienenden Oberfläche programmiert.

Partner Links:
Peter Lorenz 
Bartenbach Lichtlabor

Frauen- und Kinderklinik Linz

Im Jahr 2006 integrierte Multivision ein gebogenes Display über dem Anmeldebereich der Landes- Frauen- und Kinderklinik in Linz.

Das Display wird über eine Länge von 27 m einzeilig über das Hausnetzwerk bespielt. Bei einem Pixelabstand von 16 mm beträgt die maximal darstellbare Zeichenhöhe 116 mm.

Partner Link:
Landes- Frauen- und Kinderklinik
 

LIVA

Am Eingangsbereich zur neuen Intersport Arena Linz wurde ein grafikfähiges rotes Outdoor-Display für Ankündigungen von Veranstaltungen installiert. In der Sporthalle selbst wurde eine großflächige Multicolor-Videowall (Farben Rot und Grün) mit Eventsoftware verbaut.

Partner Link:
LIVA Linz

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK