Tower 185

Mit dem Tower 185 reiht sich nach 10 Jahren wieder ein neuer Wolkenkratzer in die Skyline von Frankfurt. Der neue Büroturm ist mit seinen 200 m Höhe das vierthöchste Gebäude Deutschlands. Aus einem hufeisenförmigen Sockelgebäude erhebt sich der 50-stöckige Tower, dessen gläserne Rotunde von einem Körper aus Aluminium-Glas-Fassade umschlossen wird.

In den Stockwerken 1 bis 49 wurden gesamt über 750 sogenannte Rotundenleuchten installiert. Diese weiß leuchtenden Sonderleuchten wurden mittels Magnethalterung im Inneren jedes Stockwerks direkt an der Fassadenkante montiert.

Die vertikal verlaufenden Lichtlinien am Hochhauskopf setzen sich aus 70 je 15 m lange Linien zusammen, von denen jede aus zehn einzelnen LED-Leuchten besteht.

Für die drei fix leuchtenden Streifen am höchsten Punkt des Gebäudes fertigten wir weitere Sonderleuchten. Die Acrylleuchten mit den eingearbeiteten LEDs wurden aufgrund der teilweise runden Konstruktion für jeden der 90 Meter langen Streifen passgenau verformt.

Jeweils zwei Leuchten in jedem Stockwerk bzw. jeder vertikalen Lichtlinie können individuell angesteuert und gedimmt werden. Aus verschiedenen Programmen können so über die Haustechnik Verläufe, Muster und Abfolgen über die gesamte Fassade gewählt werden.

Fotos:
Markus Pavlowsky | Photography
Timo Weis Restlichtfotografie

Partner Link:
Day & LIght Lichtplanung GbR